Vulkantypen

Schildvulkane
Deckenvulkane
Schichtvulkane
Lockerstoffvulkane
Calderavulkane

Vulkane in

Nordamerika
Südamerika
Europa
Afrika
Asien
Australien

Mehr...

Vulkane der Erde

Unsere Erde besteht nicht aus einer einzigen zusammenhängenden Oberfläche, sondern aus 27 einzelnen verschieden dicken Platten. Diese Platten sind unterschiedliche groß und schwimmen auf einer unter ihnen liegenden, recht flüssigen Schicht und bewegen sich sehr sehr langsam aufeinander zu oder auch auseinander. Diese Bewegung nennt man Plattentektonik und ist die Ursache für die Entstehung der meisten Vulkane.
Kontinentale Vulkane befinden sich an Stellen, an denen sich die Erdplatten aufeinander zu bewegen, ganz selten sind aber auch Vulkane fern ab der Plattenränder zu finden, beispielsweise die Vulkane auf der Insel Hawaii.
Ein großer Teil der Vulkane ist auch auf den Meeresböden vorhanden, an den Stellen, an denen die Platten auseinander driften. Bricht dort ein Vulkan aus, entstehen die allseits gefürchteten Tsunamis und Flutwellen.
In Ausnahmefällen kann es auch vorkommen, dass sich die Platten aneinander vorbei bewegen, so entstehen dann mehr oder weniger starke Erdbeben. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist die Sankt Andreasspalte in San Francisco.

Es gibt auf der Erde ca. 1500 Vulkane, die teilweise sogar dauerhaft aktiv sind. Ein Beispiel ist der sizilianische Ätna oder der Kilauea auf Hawaii. Die meisten von ihnen brechen aber nur alle paar Jahre aus, viele sind auch über Jahrzehnte, Jahrhunderte oder gar Jahrtausende inaktiv.
Vulkane - sie brechen oftmals ohne Vorwarnung aus. Durch die Wärme im Erdinnern erhitzt sich die dort befindliche Materie oft so extrem stark, dass sie gasförmig wird oder sich verflüssigt (Magma).
Normalerweise bleibt die Magma im Erdinneren und wird auch dort von der Erdkruste gehalten. An den Stellen der Plattentektonik aber kann sie, wenn der Druck zu groß wird, auch das Erdinnere mit großem Druck verlassen.
Ersteinmal ausgetreten, verflüssigt sich die einst zähflüssige Masse und wird zu Lava, die bis zu 1200 Grad Celsius heiß wird und rot glühend in das Land fließt.

Vulkane - eine Naturgewallt, von Vielen gefürchtet, die aber auch eine Vielzahl von Menschen fasziniert und in ihren Bann zieht...